FEAR CON 20.10.-22.10.17 in Bonn

http://www.fearcon.de/de/

Am 20.10 startet im Bonner Maritim Hotel die erste Fear Con. Wir freuen uns sehr dabei sein zu dürfen! An allen drei Tagen werden die FrightGuys für Euch in unseren Kostümen für Fotos und auch für nette Gespräche zur Verfügung stehen. Wir freuen uns schon auf Euch. Mehr Infos einfach auf das Bild klicken. Gruß Eure FrightGuys

Friday the 13.th Game

Friday the 13th – The Game

Mit großer Vorfreude habe auch ich dieses Spiel erwartet. Wobei ich auch sagen muss, dass ich auch ein wenig skeptisch war, wie das Spiel sein würde. Wäre ja nicht so, als ob es die erste Film-Spiel Umsetzung gewesen ist, die sprichwörtlich in den Sand gesetzt würde.

Aber weit gefehlt!!!!

Bevor ich meinen Senf verteile möchte ich noch klarstellen, dass dies eine kleine Expertise zum Spiel im Schwerpunkt über die Umsetzung ist und weniger über Strategien oder Spielweise sind. Hierfür schaut „Let’s play’s“ oder noch besser, kauft es und spielt es. Das wäre sowieso das beste. Selber zocken macht schlau 🤘😉
Denn einzig allein die Phantasie setzt die Grenzen in der Strategiefindung.

Das Spiel selbst weckte bei Fans und auch mir Erwartungen, die es zu erfüllen galt. Als Kenner und Liebhaber der Filme waren die Erwartungen und Hoffnungen entsprechen groß.
Schon das Starten des Spiels und das sich anschließende Menü kommen vielversprechend und sehr gut gestaltet daher und macht Lust auf mehr.
Das Menü, sowie die Einstellungen lassen sich gut überblicken und bedienen.
Man hat fast das Gefühl, in einem Menü eines der Filme zu sein, kurz bevor man diesen schaut, denn nicht nur Menü sondern auch Hintergrundmusik machen, wie schön gesagt, Laune.
Spätestens hier merkt man auch schnell, dass F13 ein Online Game ist.
Man kann sich also mit Freunden und/oder anderen von überallher zusammentun, bzw. jagen gehen.

Man hat in seinem Menü zwei Spielavatare.
Zum einen Jason Voorhees und des weiteren kann man sich zwischen verschiedenen Teenagern/Opfern entscheiden. Diese denn auch mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen.
Diese sind denn beim spielen zu erweitern, bzw. freizuschalten.

Eine Runde beginnt dann mit einem filmreifen Intro. Ohne zuviel zu verraten, Jason trifft auf eine Gruppe, die sich dann in Panik verstreuen. Und los geht die Jagd / das Überleben.
Durchweg sind die Parallelen zu den Filmen einfach nur zu bewundern, seien es die Charaktere, die originalen oder originalgetreuen Schauplätze, die Musik.
Aber auch nicht zu vergessen Jason, in seinen verschiedenen Entwicklungsstufen der Filme.
So ist auch der Killer in vielen Optiken spielbar.
Nochmal erwähnenswert ist hier die Musik, Soundtrack und Geräusche. Die auch schon in den Filmen für Top Stimmung sorgten.
Spätestens wenn man durch das Spiel tobt (egal welche Seite) und bei diversen Aktionen oder Momenten allzu bekannte Klänge und Geräusche ertönen, fühlt man sich als ob man Teil der Filme wäre.
🤘
Das Gewaltlevel und der Splatterfaktor sind überraschenderweise richtig gut. Ob Machete, Messer oder die bloßen Hände. Wenn es zur Sache geht, geht gut und beeindruckend was ab.
Hier halte man sich auch vor Augen, dass die Filme allein schon für deutlich weniger auf dem Index landeten oder/und geschnitten wurden von unseren lieben Moralmüllmännern! 😅
Daher genießt auch das!

Wenn man nun als Teenager ins Feld zieht, kann man entweder als Teamplayer agieren oder sein Soloding machen, ganz wie es beliebt.
In jeden Fall muss gerannt, sich versteckt, Barrikaden errichtet, Waffen und Gegenstände gesucht, Hilfe gerufen und überlebt werden. Aber auch mal den Angreifer angreifen.
Wer Jason spielt kann sich auch vielseitiger Möglichkeiten und Fähigkeiten bedienen.
Hauptsächliches Ziel ist es bei ihm alle oder zumindest soviele wie möglich zu erwischen.
Spätestens zum Ende einer Spielrunde, wenn Jason zu seiner Hütte zurückkehrt und vor dem Kopf Altar seiner Mutter steht, weiß man das auch der Part des Killers total Spass macht und mega inzsiniert ist.

Unterm Strich müssen alle Figuren weiterentwickelt, bzw. gelevelt werden und vieles freigeschaltet werden, um den Fun-Faktor weiter zu steigern.
Je mehr man spielt, Je mehr EP, Je mehr Möglichkeiten, Charaktere ,Waffen und Tötungsarten.

Fazit:
Darauf haben wir doch gewartet?!
F13 ist ein Spiel das Gewicht hat, da es offensichtlich mit Liebe zum Details und den Filmen aufwartet.
Eine wunderbare Ergänzung zu den Filmen und zum Genre, da man dadurch ein Teil dessen wird.
Das Spiel erfindet das „Gamer“Rad jetzt nicht neu, aber man merkt doch das hier Freitag der 13. Hausaufgaben gemacht wurden. Keine Neuerfindung, aber ein solider Vertreter des Genres.

Der Nostalgie Faktor ist deutlich spürbar.

Und ich bin mir sicher, dass auch die ihren Spass haben, die die Filme nicht oder nicht so gut kennen.

Außerdem, wer wollte nicht schonmal als Jason durchs Gemüse wandern und für Ordnung sorgen.

Ich hoffe ich konnte euer Interesse wecken und habt Spass am lesen gehabt.
Ich bedanke mich im Namen der FrightGuys und wir freuen uns euch auf unserer Facebook Seite begrüßen zu dürfen.
Cheers Euer Klaus-Dieter

VIRAL

Der Parasiten-Alptraum VIRAL ist ein atmosphärisch dicht inszenierter Survival-Schocker, der mit seinen nervenaufreibenden Jumpscares den Puls zum Rasen bringt! capelight pictures präsentiert packenden Suspense aus der Schmiede der Horror-Spezialisten Henry Joost und Ariel Schulman, den Regisseuren von „Nerve“ und „Paranormal Activity“, und Blumhouse Productions, den Produzenten von „The Purge“, „Insidious“ und „Sinister“.

So nun mal kurz ein paar eigene Worte zum Film: Ich war echt positiv überrascht. Es wurde durch die junge Hauptdarsteller eine tolle Atmosphäre erschaffen, man baut sich gleich eine Verbindung zu deren Charaktere auf. Tolle Darsteller, einige tolle Effekte die sich wirklich sehen lassen können.  Und sehr schön das man mal etwas anderes einfallen ließ wie sich Menschen zu Zombies infizieren. Sehr gut gelungen.

in diesem Film ist wörtlich der Wurm drin

Wie die meisten von euch wissen, waren wir einige Jahre Teil des Weekend of Hells in Oberhausen und standen euch für Fotos und Gespräche zur Verfügung.
Doch wie das Schicksal manchmal ist, ist es auch mal an der Zeit „Auf Wiedersehen!“ zu sagen.
Wir verabschieden uns von der Veranstaltung, dem Veranstalter und dem Team und werden demnach nicht mehr am Weekend of Hell, oder wie es in Zukunft heißen wird, dabei sein.
(Bitte seht davon ab, dass wir unsere Beweggründe nicht näher erläutern möchten!)

Auf jeden Fall bedanken wir uns auch für die geile Zeit! Es hat echt Bock gemacht! 🤘

Dennoch sollt ihr, Freunde und Fans, natürlich nach wie vor die Möglichkeit bekommen, uns auf einer Convention anzutreffen..
Das wird 2017 nun die FearCon sein, die dies Jahr erstmals im Maritim Hotel Bonn stattfindet.
Und was sollen wir sagen? Wir haben Bock und freuen und schon mega drauf! 🤘🤘
Vielleicht sehen wir uns!

p.S. Eine schöne Nachricht wird es demnächst aber auch noch geben. Seid gespannt 😉

ZOMBIE NIGHT TERROR – GAME

ZOMBIE NIGHT TERROR!

Ich freue mich ein kleines Feedback über das Spiel Zombie Night Terror zu schreiben. Ich wusste erst nicht so richtig, was mich genau erwartet, obgleich die Optik des Spiels doch sehr ansprechend war und ist.
Ich installierte es und startete es auch anschließend gleich. Das Menü ist einfach und übersichtlich strukturiert und auch die mit Absicht auf Pixel gemachte Optik zieht sich genial und kontinuierlich durch wie ein roter Faden durch das gesamte Spiel. Wenn man es kennt, fühlt man sich gleich wieder in die Frühzeit des Game-Zeitalters zurückversetzt, ohne die Nachteile (wie lange Wartezeiten, Hänger, etc).
Auch der Sound überzeugt von Anfang an, welcher themenbezogen voll gut passt und das Menü und Spiel wunderbar unterstreicht.
Egal was man vorher von dem Spiel erwartet, die spielsystematik überzeugt und macht Lust auf mehr.
Sieht es anfänglich wie ein klassischer 2D Zombie Shooter aus, merkt man schnell, hier wird mehr geboten. Man steuert die Horden jetzt nicht einfach durchs Spiel und metzelt alles nieder, nein, hier wird steigernd mit jedem Level Geschick und auch taktisches vorgehen gefordert, wenn man denn bestmögliche Ergebnisse, zusätzliche Boni oder Zeiten erreichen möchte.
Die Steuerung ist einfach und übersichtlich.
Die vielen interessanten Möglichkeiten des spielsystems fesseln von Beginn an und ein scheitern motiviert nur weiter.
Auch zwischendurch, wenn ein weiterkommen aussichtslos ist oder man mit dem Ergebnis unzufrieden ist, kann man jederzeit neu anfangen.

Fazit: ein geniales kleines Spiel, welches schön an alte Zeiten erinnert und viel Spass bereitet. Ob man nun viel Zeit hat oder auch weniger, das Spiel passt sich auch da an. Bin ohne etwas zu wissen und relativ neutral an das Spiel ran und muss sagen, ich bin begeistert.
Und das, obwohl in Zeiten, wo einem durch allgegenwärtige Anwesenheit von Zombies in allen möglichen Medien diese einem eigentlich schon über sind.
Top👍🏼👍🏼👍🏼

Euer Klaus-Dieter Reuter

http://store.steampowered.com/app/416680/Zombie_Night_Terror/

Top